Das Fremde

Im Fokus der Performance- Aktionen steht die Begegnung mit dem Fremden, Absurden und Unbekannten. Das Spiel

Das Fremde kann bedrohen, verunsichern und verängstigen.
Es ist nicht nur der Clash der Kulturen, die Konfrontation mit dem ganz Fremden aus fernen Ländern, das Unbehagen erzeugen kann, sondern auch die Begegnung mit dem Fremden in uns. Gibt es doch Teile in uns, die wir ausblenden, überspielen, vernachlässigen oder auch zähmen wollen.

Hinter den eigenen Spiegel zu schauen, dem „persönlichen Fremden“ zu begegnen öffnet aber einen weiten Kreativraum. Bei den Performances gilt: Alles ist gut, was im Spielraum entsteht.
Das Fremde findet eine Bühne. Schräg, unbeholfen und ungezähmt.
Risikobereite Mitspieler suchen hier eine weitere Erfahrung des persönlichen Aktionsraums.


bitte teilen ...