Einmischen

Was bewegt Dich?

Bei den öffentlichen medientanz. Aktionen gibt es für interessierte Besucher das Angebot, individuelle Bewegungsspuren zu hinterlassen. Angeregt von Sounds und Videoclips und motiviert durch eigene Ideen, die spontan in der Situation erwachen, werden Betrachter zu Akteuren: Sie mischen sich ein mit ungewöhnlichen Bewegungen, schrägen Aktionen, provozierenden Gesten. Und spielen mit. Alles, was in diesem Spielraum entsteht, ist gut. Regloses Verharren, rhythmisches Mitschwingen, gesteigertes Verlangsamen, absurdes Bewegen, heitere Begegnungen: Die Möglichkeiten des Einmischens sind unendlich und so vielfältig wie die Vielfalt der Teilnehmer.

Diese persönlichen Bewegungen erscheinen später als weiteres Fragment in der multimedialen Installation. Bearbeitet und verfremdet wird die spontane Aktion des Besuchers zu einem neuen Element.

Der risikobereite Beobachter des Geschehens wird dadurch zum aktiven Teil des Ablaufs. So entstehen neue Elemente in einem offenen Spiel.

DAS SPIEL >

bitte teilen ...