Wie kann eine kreative Entwicklung stimuliert werden? Das medientanz. Konzept nutzt hierzu vorbereitete Impulse, um Prozesse anzuregen. Diese „Starter“ bestehen zum Beispiel aus absurden Fragen, provozierenden Installationen, Bildern, Klängen, oder auch ganz banalen Gegenständen. Die Impulse bilden einen Nähboden für weitere offene Prozesse …

Manchmal braucht es zur richtigen Zeit,
und in einem offenen Raum,
nur einen klitzekleinen
Kick

°

Sinn – los?

Erweiterter Erfahrungsraum durch Isolation eines Wahrnehmungsorgans

Sensationen

Innere Sensationen stimulieren Ideen und Kreative Prozesse

Der Tanz

Einfälle erzeugen Bewegung –
Zufälle aber auch

Gepfeffert

Zufällige Muster entstehen überall – und hier beginnen 1000 Fragen!

Ohne Absicht

Die unbekümmerte Begegnung mit dem persönlichen Bewegungsraum

Wertschätzung

Freigesetzte Gestaltungskraft wird Menschenrecht – hoffentlich bald

Provokation

Einfach leicht kitzeln: Gestaltungsprozesse lassen sich anregen.

Module

Multimediale Elemente lassen sich gut wiederverwenden