Ohne Absicht

[cs_content][cs_section parallax=“false“ separator_top_type=“none“ separator_top_height=“50px“ separator_top_angle_point=“50″ separator_bottom_type=“none“ separator_bottom_height=“50px“ separator_bottom_angle_point=“50″ style=“margin: 0px;padding: 45px 0px;“][cs_row inner_container=“true“ marginless_columns=“false“ style=“margin: 0px auto;padding: 0px;“][cs_column fade=“false“ fade_animation=“in“ fade_animation_offset=“45px“ fade_duration=“750″ type=“1/1″ style=“padding: 0px;“][cs_text][pullquote cite=“Die unbekümmerte Begegnung mit dem fremden“ type=“left“]Zweckfreies Spielen mit Ideen und Medien[/pullquote]Für jede Gestaltung braucht es Ideen. Diese bilden den Nährboden für unser individuelles Planen und Handeln. Und sie ermöglichen es uns, unser Leben zu bereichern und zu verändern.

Ein zweckfreies Spielen kann die eigene Ideenwelt anregen. Provozierende Fragen und Medienimpulse, ungewöhnliche und zufällige Begegnungen, ein gezieltes Erfahren der persönlichen Grenzen und sogar eine bewußte Beschränkung unserer Sinne kann zur Belebung der Ideenwelt führen. Unsere Ideenwelt ist weit größer als der naive Phantasieraum.

Ideen finden sich im offenes Spiel mit Medien, Personen, Raum und Bewegung.
[x_gap size=“4.313em“]

[/cs_text][/cs_column][/cs_row][/cs_section][/cs_content]