Der befreite Raum

Der uns umgebende Raum wirkt direkt auf unsere kreativen Fähigkeiten. Mit der Wahl unserer Aktionsräume beeinflussen wir wesentlich die Qualität unserer Ideen und Werke.

Der freie und offene Raum wird zur schützenden und nährenden Hülle für persönlichen Gestaltung.

Wenn wir uns in einem mit Dingen vollgestopften Raum befinden, kommunizieren wir mehr mit diesen Dingen, als mit uns selbst. Sparsam strukturierte Spielräume dagegen öffnen eine fruchtbare Ausgangssituation für kreative Aktionen. Nur leicht möblierte Zimmer, geleerte Räume, auch wenig strukturierte Außenräume lassen ein freieres Experimentieren und ungehindertes Spielen zu.

Die Erfahrung zeigt: Jeder leere Raum fördert eine meditative Sphäre und lässt am Ende unsere eigenen fülligen und füllenden Einfälle und Ideen tanzen. Allein deshalb entscheiden sich auch beispielsweise die Konstrukteure von spirituellen Orten für sparsam strukturierte Räume: Hier findet der kreative, lebendige Mensch seine Mitte.

Image

Bei den medientanz. Aktionen nutzen wir bevorzugt leere und offene Räume, um Ideen zu stimulieren.

bitte teilen ...